Assen 2006

 

Montag 17.April 2006 18:00 Uhr
Die 500km von Assen, und somit die erste Runde der diesjährigen Endurance WM sind beendet. Das Team Inodrom schaffte es nach einer riesen Aufholjagt auf den 11 Platz! Von Platz 17 in das Rennen gestartet verloren wir bereits am Start 10 Plätze. Lars musste um eine Kollision zu vermeiden bremsen... Doch noch während seines ersten Turns fuhr Lars Albrecht das Team Innodrom wieder auf den 11 Platz nach vorne. Probleme beim ersten Boxenstop ( Probleme mit dem Hinterrad ) warfen uns dann allerdings wieder zurück auf Platz 21. Dann kam Niggi, überholte und überholte und überholte. Am Ende von Niggis Turn waren wir auf dem 12 Platz. Durch den Boxenstop zurückgefallen auf den 14 Platz kam Lars wieder auf den Plan. In seinem zweiten Turn fuhr er annäherd Qualifyingzeiten und sicherte uns am Ende den 11. Platz. Obwohl wir das Motorrad erst kurz vor knapp fertig bekommen haben, und auch einige Teammitglieder neu waren realisierten wir dieses gute Ergebnis. Vollen Tatendrang brechen wir nun Morgen in Richtung Le Mans auf. Dort wartet wohl eine der größten Herausforderungen auf uns! Mehr dazu gibt es in ener Woche.

Montag 17.April 2006 12:00 Uhr
Das Warm up heute Morgen verlief ohne Komplikationen, lediglich das Wetter gibt uns momentan Grund zum nachenken. Sonne und Wolken wechseln sich ab und es ist nicht wirklich klar ob es mehr in die Richtung Sonne oder Regen tendieren wird. Das erschwert uns natürlich die Entscheidung mit wie vielen Stops wir durch das Rennen kommen werden ... für den Fall das es anfängt zu Regnen könnten wir es mit zwei Stops schaffen... wir lassen uns überrachen.

Samstag 15.April 2006 20:30 Uhr
Nun ist es soweit, die Saison 2006 hat begonnen und wir haben bereits das erste Qualifying hinter uns gebracht. Die Arbeit hat sich sichtlich gelohnt denn das Motorrad läuft super. Der schnellste unserer drei Fahrer ist Lars Albrecht, er fuhr seine schnellste Runde mit 1:48,5. Exakt eine Sekunde dahinter ist Niggi mit 1:49,5. Als driten Fahrer haben wir Pasi Anderson aus Schweden mit an Bord. Pasi fährt zum ersten mal auf der Rennstrecke in Assen und mit einem unserer Motorräder. Obwohl er weder Strecke noch Motorrad wirklich kennt fuhr auch er eine gute Zeit von 1:59.

Unter Vorbehalt bringt uns das auf den 17 Startplatz für das Rennen am Montag. Noch nicht ganz klar ist, mit welcher Strategie wir vorgehen werden. Dies ist abhängig vom Wetter und dem Renngeschehen.... wir lassen uns einmal überraschen (-: