Vallelunga 2005

 

Freitag 24.09.2005:
Ein kurzer Zwischenbericht aus Vallelunga:
Das A-Team startet in Vallelunga auf umgebauter Strecke mit 1:45:37 auf Startplatz 18. Wir haben uns hier als 3. Fahrer den schnellen Franzosen Erik Monot engagiert. Der ist wirklich richtig schnell , doch leider sind wir im 2. Qualitraining mit seinem Wunsch einen Dunlop zu fahren, schwer nach hinten geworfen worden. Es gibt sehr viele Stürze hier, wovon wir zum Glück bisher verschont geblieben sind.
Das B-Team in Frohburg schlägt sich mit diversen Schwierigkeiten ganz gut.
Lars brach sich im entscheidenden Qualitraining an seiner CBR das nagelneue Schaltgestänge, schaffte aber dennoch den 16. Platz. Unser Gaststarter Jens Elsässer ist leider am Freitag mit seiner 250er umgefallen, konnte sich aber am Samstag auch noch qualifizieren.
Also drückt weiter die Daumen - wir wollen auf's Treppchen!!!

Montag 26.09.2005:
Leider soll es in diesem Jahr nichts werden mit uns.
Unser Motto für Vallelunga war ja "Pokal oder Hospital", mit dem Pokal hat es leider nicht geklappt aber zum Glück ist uns das Hospital auch erspart geblieben.
Von Platz 18 gestartet und bereits ein paar Plätze gut gemacht, versagte die Bremse aus bisher noch ungeklärten Ursachen und Erik stürzte nach dem schnellsten Stück. Glücklicherweise ist ihm nichts Ernstes passiert. Beim 200-Meilen-Rennen machte es dann keinen Sinn das Rennen wieder aufzunehmen.
Das B-Team in Frohburg sah da etwas besser aus und trotz der besagten Schwierigkeiten fuhr Lars auf Platz 11 und Jens auf Platz 12.
In Kürze folgt der Saison-Abschlussbericht.